FV Salia Sechtem 1923 e.V.

Es geht wieder los!

Am Sonntag empfängt Salia 1 zum Topspiel Spitzenreiter SV Ennert. Zuvor versucht die Zweitvertretung mit einem Erfolgserlebnis gegen den VFL Alfter 2 Anschluss an die Spitze zu halten.

Trainer Michael Schneider freut sich auf diese Partie und sieht seine Mannschaft gerüstet für das Topspiel. „Das war mit Sicherheit die intensivste Vorbereitung im Winter in den letzten Jahren. Wir haben mit hoher Trainingsbeteiligung unter fast immer guten Bedingungen arbeiten können.“ Lediglich die Partie gegen TuS Mechernich fiel den Platzbedingungen zum Opfer. Dafür gab es eine Woche vorher noch kurzfristig eine Begegnung beim SSV Lommersum, die souverän mit 3:0 gewonnen wurde. Beim Bezirksligisten glänzte man mit einer taktisch reifen Leistung und zeigt sich zielstrebig vor dem Tor. „Das war schon ein sehr guter Test unter Wettkampfbedingungen“, sah Schneider etliche positive Ansätze. Das gestrige Spiel gegen einen ersatzgeschwächten VfR Bachem endete 6:0. Gegner Ennert hat bereits die Nachholpartie in Roleber ausgetragen und trennte sich dort 2:2. „Ennert wird uns natürlich mehr fordern, wir kennen uns ja aus den Begegnungen der letzten drei Jahre. Ich erwarte ein enges Spiel und hoffe auf den besseren Ausgang für uns.“ Anstoß ist um 15:00 Uhr in der SaliArena.

Ebenfalls gut gearbeitet hat die 2.Mannschaft unter ihrem neuen Trainer Hans Uhlig. Der erfahrene Coach ist angetan von der Trainingsbeteiligung seiner Mannschaft. „Die Mannschaft hat mehrheitlich großen Willen gezeigt. Die Eingewöhnungszeit war jetzt etwas kurz, wir lernen uns aber immer besser kennen und alle wissen jetzt worauf es mir ankommt.“ Uhlig setzt auf eine stabile Defensive und sieht noch Potential im eigenen Offensivspiel. „Da gilt es jetzt noch die Laufwege zu optimieren.“ Im Hinspiel gab es einen knappen 4:3-Sieg in Alfter, von daher ist man gewarnt. Die Begegnung beginnt um 12:45 Uhr.